Für unsere "Selezione" (Auswahl) haben wir die besten Chardonnay-Trauben der ältesten Weinstöcke des Betriebs ausgewählt: wir haben sie in den frühen Morgenstunden geerntet und während circa 24 Stunden einer Mazeration bei 10°C unterzogen, um alle aromatischen Komponenten und sämtliche notwendigen Substanzen zu extrahieren, die dem Wein Körper und Struktur verleihen. Nach dem Pressen unterlag der Vorlaufmost während 20 Tagen bei circa 16°C der Gärung, danach erfolgte 6 Monate lang die Verfeinerung in französischen Eichenfässern von 5 hl, damit das Endprodukt komplexer (nicht hölzern), samtiger, weicher und strukturierter wird sowie um eine längere Lagerung zu ermöglichen.
Geschmacksnoten
Dem Auge präsentiert er sich mit einer intensiven strohgelben Farbe mit goldenen Reflexen.
Führt man ihn zur Nase offenbart er sich sehr komplex: zuerst umhüllt einen ein Hauch Vanille, typisch für die Reifung im Holzfass. Danach entströmt ihm eine beachtliche Vielfalt an Parametern: Düfte nach Butter, Brotkruste, dehydrierten Früchten, Apfel, gelber Pfirsich, Trockenfrüchten, leicht nach Agrumen, getrockneten Blumen, aromatischen Kräutern, Gewürzen, Lackritze, Mineralien, Balsamico und Toast.
Am Gaumen präsentiert er sich samtig, weich, rund, aber sehr nachdrücklich und strukturiert, indem er die Geruchsanalyse bestätigt. Sein Gleichgewicht zeichnet sich durch eine angenehme Säure und wohlschmeckende Frische aus.
Seine aromatische Fülle erfreut den Gaumen langanhaltend. Das Holz des Fasses erweist sich als sehr ausgewogen.
Zusammenstellungen
Er passt perfekt zu süßlichen und leicht fetten Gerichten, zu weichem oder halbfestem Käse, insbesondere zu Taleggio oder Gorgonzola, auch gereift, weil er den Geschmack mit seiner Säure und Schmackhaftigkeit wettmacht. Seine Weichheit wirkt bei bitteren Gemüsesorten ausgleichend.
Er ist daher ideal zu ersten Gängen, wie Lasagne mit Artischocke und Taleggio, aber auch zu Soßen auf der Basis von Fisch.
Aggiungi al Carrello